Springe zum Inhalt

Am vergangenen Mittwoch hielt Michael Schmidt-Salomon den Eröffnungsvortrag zur Gründung des "Deutschen Kitaverbandes" in Berlin.

Dort plädierte der Philosoph und Vorstandssprecher der Giordano-Bruno-Stiftung für eine seriöse und weltoffene Bildung. Sein Vortrag der verdeutlicht, dass auch im KiTa-Bereich die Wunschvorstellung der Eltern bezüglichen religiöser Unterweisung, nur begrenzt umgesetzt werden, bedenkt man die Vielzahl an konfessionellen Kindertageseinrichtungen. Hier geht es zum Vortrag, der vom Humanistischen Pressedienst veröffentlicht wurde.